Reach

Verantwortung

REACH

REACH (Registration, Evaluation, Authorisation of Chemicals; dt: Registrierung, Bewertung und Zulassung von Chemikalien) ist die neue EU Chemikalienverordnung, die das derzeit geltende Chemikalienrecht europaweit zentralisieren und vereinfachen soll. Mit REACH soll die Unterscheidung zwischen den so genannten »Altstoffen« (vor 1981 auf dem Markt) und den »Neustoffen« (nach 1981 erstmals auf dem Markt) aufgehoben werden. 
Neustoffe müssen bereits heute auf etwaige Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt geprüft und beurteilt sein, bevor sie auf den Markt gebracht werden dürfen. Im Gegensatz zu diesen rund 4.000 Stoffen, deren Gefahrenpotenzial auf diese Weise bekannt ist, weiß man über die etwa 100.000 Altstoffe oft nur wenig. Das soll durch REACH geändert werden.

Das REACH System basiert auf dem Grundsatz der Eigenverantwortung. Nach dem Motto: »No data, no market«, dürfen nach REACH nur noch chemische Stoffe in Verkehr gebracht werden, zu denen ein ausreichender Datensatz zu den Stoffeigenschaften vorliegt. Das bedeutet, dass der Hersteller bzw. Importeur selbst für den sicheren Umgang mit seinem chemischen Stoff verantwortlich ist. Er muss die zur Bewertung notwendigen Daten sammeln und sie entlang der Wertschöpfungs- und Lieferkette weitergeben. Von REACH werden alle chemischen Stoffe erfasst, die mindestens in einer Menge von einer Tonne Jahr in der EU produziert oder in die EU importiert werden. Sie müssen künftig bei der neu gegründeten europäischen Chemikalienagentur in Helsinki registriert werden. Grundsätzlich dürfen Stoffe nur noch nach erfolgter Vorregistrierung in Verkehr gebracht werden. 
 Quelle: REACH Helpdesk



Die marbach elektronik GmbH hat sich über die Rolle und die Pflichten, die aus REACH innerhalb der Lieferkette entstehen, nach bestem Wissen informiert und wird danach handeln:



  • marbach elektronik GmbH tritt als Distributor/Händler und Importeur von Erzeugnissen auf
  • marbach elektronik GmbH kann Ihnen bestätigen, dass wir die Verpflichtungen aus REACH als Importeur und Distributor verstehen und uns entsprechend vorbereiten und handeln 
- Unsere Firma ist innerhalb der EU beheimatet, somit treten wir für unsere ebenfalls in der EU gemeldeten Hersteller und Lieferanten als Distributor auf und werden die daraus folgenden Bestimmungen der REACH erfüllen. Für Hersteller und Lieferanten außerhalb der EU treten wir als Importeur von Erzeugnissen auf und unterliegen den daraus folgenden Verpflichtungen. 

  • marbach elektronik GmbH plant keinerlei Vorregistrierung oder Registrierung von Stoffen durchzuführen, da kein Erzeugnis in unserem Angebot Stoffe enthält, die zu irgendeiner Zeit absichtlich freigesetzt werden sollen. Daher ist keinerlei Registrierung notwendig. Die meisten Erzeugnisse, die wir in Verkehr bringen, sind einschließlich ihrer Zubehörteile, Komponenten und Verpackungen »Erzeugnisse« im Sinne der REACH-Verordnung (gemäß Art.3 ist Erzeugnis jeder Gegenstand, der bei der Herstellung eine spezifische Form, Oberfläche oder Gestalt erhält, die in größerem Maße als die chemische Zusammensetzung seine Funktion bestimmt) 
- Wir sind mit all unseren Lieferanten und Herstellern, innerhalb und außerhalb der EU, in Kontakt, um die notwendigen Informationen zu erhalten und die künftige Verfügbarkeit der Erzeugnisse sicherzustellen. 

  • marbach elektronik GmbH verfolgt die Entwicklung aller Anforderungen und Verpflichtungen im Hinblick auf die Erweiterung und Veränderungen des Anhang XIV (»Kandidatenliste«), sorgfältig. 
Die erste Veröffentlichung der Kandidatenlisten der SVHC war am 29.10.2008, somit trat die Informationspflicht laut REACH Art.33, Abs.1 und 2 in Kraft. 
Die Europäische Chemikalienagentur hat die »Kandidatenliste« besonders besorgniserregender Stoffe (SVHC) im Sinne des Art.59 der REACH-Verordnung am 29. Oktober 2008 öffentlich gemacht.